Philips B3W22A

Hinweis ! Diese Seite ist ausschliesslich nur für den privaten und nicht für den gewerblichen Gebrauch (z.B. Internet-Auktionen !) bestimmt.
Es dürfen keine Fotos und Texte ohne meine vorherige Zustimmung verwendet werden !


Dieses Gerät wurde mir von einem Homepage-Besucher geschenkt. Es ist eine Philips-Geräteserie die ich bislang nicht kannte.
Eine Reparatur war, ausser dem Tausch der defekten EL84, zu meinem Glück nicht notwendig; die folgenden Fotos zeigen wie das Gerät verschraubt wurde... sehr "unprofessionell", äusserst Serviceunfreundlich.
Die Empfangsqualität kann sich allerdings "sehen lassen" sie ist ausserordentlich. Auch der Klang ist, trotz des sichtbar unterdimensionierten AÜs, geradezu beachtlich!
Leider fehlt der mittlere "Knopf" (bisher noch) vollständig, er ist zum Ein/Ausschalten (per Druck), sowie zum Einstellen des Empfangsbereich (UWK, MW, LW, KW, TA).



























Die roten Pfeile in den folgenden Fotos sollen demonstrieren, welche Schrauben hätten entfernt werden müssen, sollte man das Chassis herausnehmen wollen/müssen..:











Der Netztrafo ist nicht mit dem Chassis verbunden; dieser würde, mit seinen kurzen Anschlussdrähten, einige Probleme bereiten.







Der geradezu winzige Ausgangsübertrager:





Mit "Grauentferner" eingesprüht -



- siehts das Gehäuse danach wieder ansehnlich aus. Die Kratzer könnte man natürlich, z.B. mit Holzwachs, unsichtbar machen - aber soweit wollte ich nicht gehen. Das Gerät ist alt und es hat seine Spuren, die authentisch sind.



Die Service-Seiten dieses Gerätes (in Originalgrösse):











Zurück