60/100 Watt-Regal-Box - Selbstgebaut
Konstrukteur : Thomas Kiefer.

Diese Box ist eine kleinere 2-Wege-Regalbox mit ca. 17 Ltr. Volumen mit sehr ordentlicher Leistung.



Zuschnittliste:
18mm Spanplatte oder 18 mm Birkenmultiplex

Deckel/Boden : 200 X 295 mm 2 Stück
Seiten : 376 x 295 mm 2 Stück
Rückwand : 200 X 340 mm 1 Stück
Front : 200 x 328 mm 1 Stück
Querstrebe : 200 x 80 mm 1 Stück
Reflexkanalbrett : 200 x 182 mm 1 Stück

Fläche Holzzuschnitt: 0,532 m2

Aufbau: Auf einem Seitenbrett liegend wird zunächst die Rückwand und der Deckel aufgeklebt. Darauf achten, daß rechte Winkel entstehen. Nach abbinden des Klebers die restlichen Bretter, wie die ersten, hochkant stehend aufkleben. Die Querstrebe nach Zeichnung in etwa einkleben. Die Querstrebe dient nur dem Zweck das Abrutschen des Dämpfungsmaterials auf den Bassreflexkanal zu verhindern. Das Seitenbrett aufkleben. Nach guter Abbindung des Klebers, am besten am nächsten Tag, die Löcher für die Lautsprecher aussägen. Das Loch für das Anschlußterminal auf der Rückseite anzeichnen und aussägen. Es gibt auch einzelne Anschlußklemmmen für Bananenstecker, die ledigendlich jeweils ein kleines Loch benötigen.

Weiche: Die Weiche kann man auf einem Stück Sperrholz, mit Schrauben als Lötstützpunk, aufbauen. Die Weichen-Bauteile sollten mit der Heißklebepistole fest fixiert werden. Die fertige Weiche wird hinter dem Tieftöner an die Rückwand geschraubt werden.

Bedämpfung: Von der Polyesterdämmwolle etwa die Hälfte zusammenrollen und genickt durch den
Tieftönerausschnitt in die Box stopfen. Die gehörrichtige Abstimmung muß jeder selbst herausfinden.

Material & Tips: Das gesamte Material, mit Ausnahme des Hochtöners, habe ich einfachhalber aus dem Conrad - Katalog entnommen, das spart Versandkosten.

Adressen:
www.conrad.de
www.monacor.com

Das Boxengehäuse wurde nach optischen Gesichtspunkten aufgebaut, damit es mit Multiplexplatten aufgebaut werden kann. (Bei mir kostet der qm etwa 80.-DM.)
Klarlackiert macht es eine ebenso gute Figur, wie gebeizt oder gewachst. Natürlich ist ein mit Spanplatten aufgebautes Gehäuse viel billiger. Es ist in jedem Fall günstig die seitlichen Kanten wegen der Schallbrechung mit einer Fase zu versehen.
- Beim Bedämpfen mit dem Dämmaterial muß darauf geachtet werden, daß der Bassreflexkanal frei bleibt.

Zum Schluß noch ein Diagramm, welches den Amplitudenverlauf dieser Box darstellt :



Zurück zur Hauptseite