Stereo-Verstärker VKS 203 für 2 X 10 Watt, Fa. Sennheiser


(Da obige Bild sowie die Schaltung mit dem folgenden einleitendem Text entnahm ich dem Buch von Heinz Richter, "Elektroakustik für Alle")

Dieser hochwertige 2 x 10-Watt-Stereo-Verstärker VKS 203 eignet sich ganz universell sowohl zur Stereophonischen als auch zur einkanaligen Wiedergabe von Band und Schallplatten-Aufnahmen sowie von Rundfunk- und Mikrofon-Darbietungen in Hi-Fi-Qualität. Außerdem sind über einen zusätzlichen Ausgang Bandaufnahmen möglich. Er verfügt über zwei Ultra-Linear-Gegentaktendstufen und besitzt vier durch Drucktasten umschaltbare Eingänge, "Band", "Mikro", "Radio" und "Phono".
Der Tonbandeingang ist für den Anschluß aller Arten von handelsüblichen Tonband-Geräten geeignet. An den Mikrofon-Eingang können hochohmige Mikrofone direkt angeschlossen werden. Der Radio-Eingang wurde für Empfänger mit einem Dioden-Ausgang von 100 mV ausgelegt. Der Phono-Eingang ist für den Anschluß von Kristall-Tonabnehmern vorgesehen.
Besonders hervorzuheben ist, daß die Empfindlichkeit der Eingänge "Mikro", "Radio" "Phono" bei Bedarf durch aufsteckbare Vorverstärker erhöht werden kann.
Diese Vorverstärker sind unter der Typenbezeichnung V V S 1 und V V S 2 zusätzlich lieferbar.
Der V V S 1 ermöglicht den direkten Anschluß niederohmiger dynamischer Mikrofone oder magnetischer Tonabnehmer.
Der zweistufige Vorverstärker V V S 2 wird bei magnetischen Tonabnehmern mit kleineren Ausgangsspannungen erforderlich.
Die Lautstärke ist kontinuierlich regelbar. Darüber hinaus dient eine gesonderte Taste "Leise" dazu, daß die Ausgangsspannung gehörrichtig auf Zimmerlautstärke abgesenkt werden kann.
Damit Unterschiede der Lautstärke beider Kanäle gegeneinander ausgeglichen werden können, weist der Verstärker einen Balance-Regler auf. Solche Unterschiede können z. B. durch Tonabnehmer, durch verschiedene Lautsprecher oder aber durch Wahl eines ungünstigen Platzes der Zuhörer entstehen.
Die Rückseite des Verstärkers ist mit einem Fernregler-Anschluß ausgestattet. Mit dem als Zubehör lieferbaren Fernregler VZR 16 kann sowohl die Lautstärke als auch die Balance bequem vom Sitzplatz aus eingestellt werden.
Weiterhin ist der VKS 203 mit je einem kontinuierlich wirkenden Höhen- und Tiefenregler mit großem Variationsbereich ausgestattet. Diese Regler wurden so ausgebildet, daß sich die Frequenzgänge der beiden Kanäle stets gleichen.

Sennheiser-Verstärker VKS 203 mit 3 x ECC83, 2 x ECC81, 4 x EL95 - 
mit Mausklick auf das Schaltbild wird dieses in unkomprimierter Form auf dem Bildschirm angezeigt.

Die Mono-Taste des Verstärkers bewirkt die Parallelschaltung der beiden Verstärkerkanäle, so daß eine einkanalige Wiedergabe mit der vollen Leistung von 20 Watt ermöglicht wird. Sollen in dieser Betriebsart mit einem Stereo-Tonabnehmer normale Schallplatten abgespielt werden, so kompensieren sich Stör- und Rumpelspannungen.
Bemerkenswert ist außerdem, daß der VKS 203 zusätzlich mit einem Ausgang für stereophonische Tonbandaufnahmen ausgerüstet ist. Da dieser Ausgang vor den Klangreglern abgezweigt wurde, bleibt der Frequenzgang unbeeinflußt von der Stellung dieser Regler. Auf diese Weise können die Klangregler optimal für die Lautsprecher-Wiedergabe eingestellt bleiben.
Der Kirrfaktor dieses hochwertigen Verstärkers bleibt nicht nur bei 1000 Hz, sondern auch im gesamten Hörbereich unter der Wahrnehmbarkeitsgrenze.

Nachstehend die wichtigsten technischen Daten:

Ausgangsspitzenleistung ..... je Kanal 10 W

Eingänge:

a) Band ............. 100 mV an 1 MOhm
b) Mikrofon ........100 mV an 1 MOhm
c) Radio ............ 100 mV an 1 MOhm
d) Phono ............100 mV an 1 MOhm

Ausgänge:

a) Je Kanal 3 Lautsprecher-Ausgänge
    für ................. 4 Ohm, 8 Ohm und 16 Ohm (Ri = ca. 0,2 Ra)
b) 1 Ausgang für Stereo - Tonband -
    Aufnahmen .... ca. 80 mV (Ri = ca. 10 kOhm)

Frequenzgang:

a) 100 mV-Eingänge .............. 10 Hz ... 30 kHz 2 dB
b) mit Vorverstärker VVS 1 im Eingang
    "Mikrofon" und "Radio" ...... 30 Hz ... 15 kHz 3 dB
c) mit Vorverstärker WS 1 im Eingang
    "Phono" in Verbindung mit magnetischem
    Tonabnehmer von etwa 300 mH.
    (Entzerrt nach DIN 45537)... 50 Hz ... 15 kHz 3,5 dB
d) mit Phono-Vorverstärker VVS 2 im Eingang "Phono".
    (Entzerrt nach DIN 45537) ....40 Hz ... 20 kHz 2 dB

Klangregler:

a) Baßregelbereich ............. + 16 ... - 18 dB
b) Sopranregelbereich ........ + 16 ... - 17 dB

Klirrfaktor:

Gemessen an 16 Ohm Lastwiderstand bei 8 W
 Ausgangsleistung aus einem
 Kanal ............................. bei 1000 Hz ca. 0,5 %
                                         bei 60 Hz ca. 0,8 %

Brummabstand:

a) 100-mV-Eingänge ......... ca. 70 dB
b) mit Vorverstärker .......... ca. 60 dB

Übersprechdämpfung:

im gesamten Hörbereich ....... > 40 dB

Netzspannungen: .................. 110, 130, 150, 220, 240 V
                                                5060 Hz

Sicherung: ...................... 110 ... 150 V 0,8 A (träge)
                                         220 ... 240 V 0,4 A (träge)

Leistungsaufnahme: ....... ca. 50 W

Die folgenden Fotos zeigen diesen Verstärker, der sich in meiner kleinen Sammlung befindet :





Der Verstärker von innen, mit dem Staub der Jahrzehnte ..
Auf der Platine des Verstärkers oben rechts, links neben der EZ81, wurden vom Vorbesitzer Elko's getauscht.



Das folgende Bild zeigt den (auf dem vorherigen Bild unten links sitzenden) Vorverstärker VVS 2.



Ich habe ihn vorsichtig aus seinem Gehäuse gezogen, man erkent die beiden identisch aufgebauten Platinen.



Der Vorverstärker ist mit Transistoren bestückt.