Fälschungen von TFK - ECC 803 S

Ein Bekannter schrieb mich vor ein paar Tagen an, schrieb mir, er hätte bei eBay ein Paar ECC 803 S ersteigert.
Original-TFK sollten sie sein, im Original-TFK-Karton. - Teuer waren sie, diese beiden...
Mein Bekannter schrieb mir, er wäre alleine schon wegen den Werten dieser beiden Röhren stutzig geworden, sie hätten beide einen Wert von über 5 mA. Und sie hätten beide nicht die TFK-Raute.

Er bat mich, Fotos von einer meiner TFK 803 S anzufertigen, und ich erstellte dann diese folgenden Fotos:



Sämtliche ECC 803 S weisen unter dem Logo, der TFK-Raute, den Schriftzug
MADE IN    GERMANY
auf.



Das System der Röhre (zwischen den beiden Glimmerscheiben) hat eine Gesamthöhe von 9 mm. Die obere Glimmerscheibe endet unterhalb des KEN, vom TELE    FUN    KEN - Schriftzug im Logo und die untere Glimmerplatte beginnt etwa mit dem Schriftzug ECC 803 S.



Auf der Röhre befindet sich immer eine Zahlenkodierung, beginnend mit dem U für das TFK-Werk Ulm, denn nur hier wurde die ECC 803 S hergestellt, nicht im Berliner Werk !
- Dieser Zahlencode kann sowohl auf der Rückseite (dort in fast immer senkrechter Position) als auch auf der Vorderseite, waagrecht unter der Typenbezeichnung, angebracht sein.









JEDE ECC 803 S besitzt diese "TFK-Raute" im Glasboden !


Mein Bekannter sandte mir dann diese Fotos seiner ersteigerten "ECC 803 S" zu :




Eigentlich ist jeder Kommentar überflüssig. Hier hatte jemand mutmaßlich den Schriftzug einer (mutmaßlichen) ECC 83 zweifelhaften Ursprungs abgewischt und seine Kreation aufgestempelt (was ein leichtes ist...).

Daß dieses Vorgehen meiner Ansicht nach fast schon kriminell zu nennen ist, steht für mich ausser Frage - denn diese Röhren wurden nur zum Zweck, einen erheblich höheren Verkaufserlös zu erziehlen umgestempelt.

Das dieses kein Einzelfall ist, darüber schrieb schon Michael Böhle (MB) im benachbarten Forum "Onkel Frihu" im Beitrag http://www.frihu.com/ archiv02/beitraege/20452.html", machte dort bereits auf üble Fälschungsmethoden aufmerksam.

Man kann nur warnen, man kann nur sagen: Augen aufhalten.
Die absolut unrealistischen und überhöhten Preise die bei eBay im Sog einer Versteigerung oft geboten werden, verlocken ganz offensichtlich manche zu den wildesten und unglaublichsten Dingen.

Dieser konkrete "Fall" kam, aufgrund der Aufklärung durch meine Fotos, zu einem "guten Ende" :
Mein Bekannter, der Käufer dieser beiden ECC 803S, konnte die beiden Röhren zurückgeben und erhielt vom Verkäufer, der sehr überrascht war, sein Geld zurück.
Es steht zu bezweifeln, daß es der Verkäufer selbst war der die ECC's solchermaßen "umgelabelt" hatte. Denn wie ich im Forum erfuhr, wurden angeblich bereits 1992 genau solchee Röhren wie beschrieben, als TFK-ECC 803S, von einer namhaften Firma hier in Deutschland so gelabelt und verkauft.


Eine weitere, mutmaßlich sehr seltene, aber dennoch originale Version konnte ich vor kurzem meiner Sammlung beisteuern.
Es handelt sich um eine im Ulmer Telefunkenwerk hergestellte ECC803S, die jedoch gleichzeitig mit der bei anderen Herstellern üblichen Bezeichnung E83CC gekennzeichnet wurde:















Eine weitere, geradezu haarsträubende Sache fand sich bei eBay. Hier wurde mit folgenden Worten und Foto beworben:

Diese beiden Telefunken-Röhren sind mit Valvo gestempelt. (Sie können auf Wunsch mit dem Orginal Tfk-Stempel versehen werden). Sie stammen aus der gleichen Serie. Ihre Werte sind 2,6/2,5 und 2,45/2,35 mA. Gemessen auf einem Funke W19. Die Transportkosten und das Transportrisiko trägt der Käufer.


Was soll man dazu noch sagen? Also, MIR fehlen die Worte. - Hierbei erübrigen sie sich aber auch, wie ich meine...

Zurück