Ein Valvo - Entwicklungs-Labormuster zur ECC88

Sämtliche auf dieser und den hierzu gehörenden Unterseiten gezeigten Fotos und Texte (auch auszugsweise) bedürfen, sollten sie an dritte weitergegeben werden, meiner ausdrücklichen Zustimmung.
Jegliche gewerbliche Nutzung wird hiermit untersagt.


Die hier vorgestellte Röhre ist ein Labor-Entwicklungsmuster von Valvo.
Als eine ECC88 (oder E88CC, aber wohl eher ECC88, weil ohne Gold-Pins), habe ich sie auf meinem W20 gemessen und, noch ohne negative Gittervorspannung - aber bei einer Anodenprüfspannung von + 90 Volt, wickelte sich fast der Zeiger um den Endanschlag.
Bei nur noch 80 Volt Anodenspannung und nur geringster negativer Gittervorspannung (-0,5 Volt) dasselbe, es ist also eindeutig eine ECC88 - oder, hätte sie Goldpins, CCa oder E88CC.
(Schaut man sich aber mal die CCa von Valvo genau an (hier in dieser Seite zur ECC88-Familie) - und die Goldpins unbeachtet lässt - dann sieht man eine verblüffende Ähnlichkeit in allem, vom Systemaufbau bis zu den Abschirmungen, dem Getterhalter und dem steigbügelförmigen Getter. - Was sollte einmal diese Röhre werden, wenn sie in Produktion ginge?)

Diese Röhre wurde mir freundlicherweise von Military Tubes zur Verfügung gestellt.





























Zurück zur Hauptseite