Die indirekt geheizte Zweiweg - Gleichrichter-Röhre EZ 80

Jegliche gewerbliche Nutzung wird hiermit untersagt!

Diese Seite befasst sich mit der Zweiweggleichrichter-Röhre EZ 80.

Die EZ 80 wird mit 6,3 V/0,6 A beheizt und erzielt einen gleichgerichteten Strom von 90 mA bei 2 x 250 Veff Netztrafospannung.

Wichtiger Hinweis : Der max. zulässige Wert für den Ladekondensator CL beträgt 50 F und der Wicklungswiderstand RS des Netztransformators 2 x 300 Ohm.

Zunächst die EZ 80 von der Philips-Tochter Valvo :
(Die zuerst gezeigte hat schon ein sehr strapaziertes Röhrenleben hinter sich, funktioniert aber immer noch hervorragend.)





Die folgende Valvo-Röhre ist noch neu in der Originalverpackung.



  

Für an diesen Daten Interessierte habe ich hier einen Link auf eine PDF-Datei mit dem Datenblatt von Philips zur EZ 80 platziert.


Die folgende EZ 80 stammt aus dem RFT-Funkwerk Erfurt :

  

Eine weitere 'Erfurter' in meiner Sammlung sieht etwas anders aus:



  

Die folgende Ansicht zeigt in Nahaufnahme die Flügelbleche der Anode. Bitte auf die Punktschweiß-Marken achten.



Vom RFT-Werk Mühlhausen stammt diese EZ 80, mit einer seitlich merkwürdig hochgestellten Getterpfanne, wodurch sich ein ungewohnter Getterspiegel zeigt :



  



Diese EZ 80 vom Mühlhausener Werk hatte eine weiße Beschriftung und, wie man sah, eine ungewohnte Stellung des Getters. Die folgende Mühlhausener EZ 80 hat wieder eine normale Stellung der Getterpfanne, dafür aber die typisch gelbe Beschriftungsfarbe.



Bei der Erfurter EZ 80 merkte ich die Punktschweißverbindungen des Anodenblechs an. Nun bitte auf diese Punktschweißstellen achten :



Hier drängt sich einem der Eindruck förmlich auf daß hier jemand Langeweile hatte...

Für an diesen Daten Interessierte habe ich hier einen Link auf eine PDF-Datei mit dem Datenblatt von RFT zur EZ 80 platziert.

Wird fortgesetzt.

Zurück