Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Neue Projektberichte Röhren-Projekte TU-Berlin online (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von Henry Westphal ®, 22.02.2017, 11:52

Hallo Wolfgang,

wir hatten bei unserem MC-60 basierten Verstärker zwei Arten von Schwingungen beobachtet, die grundlegend voneinander verschiedene Ursachen hatten:

(1)
HF-Selbsteregung der Endstufe, im Bereich > 5MHz, konnte auf einfache Weise durch UKW-Drosseln an den Endröhren unterbunden werden. Vermutete Ursache: Mitkopplung durch Kapazitäten zwischen den bifilar gewickelten anodenseitigen udn kathodenseitigen Primärwicklungen.

2)
Regelkreis-Schwingung, im Bereich 500kHz..1MHz, verursacht durch zu hohe Phasenverzögerung an der Eingangsstufe. Schwingung wurde durch deutliche Beschleunigung der Signallaufzeit durch die Eingangsstufe unterbunden.



Diese verschiedenen Schwingungsmodi haben wir durch die Verfolgung der Amplituden und Phasen der Schwingung über die einzelnen Stufen hinweg rasch identifizieren und ihren Ursachen zuordnen können.

An besondere Abhängigkeiten der Schwingungen von verschiedenen Röhrentypen oder -Exemplaren kann ich mich nicht erinnern. Probleme mit der Masseführung im Layout hatten wir nicht. (Zusammenfassung aller Massepunkte einer Stufe in einer Plane, Verbindung der Teilplanes einer Sufe mit der Teilplane der Folgestufe an einem Punkt zur Vermeidung von Rückstrom-Pfaden der Folgestufe in die vorhergehende Stufe)

Viele Grüße

Henry
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
158904 Postings in 14444 Threads, 2624 registrierte User, 179 User online (2 reg., 177 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum