Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Neue Projektberichte Röhren-Projekte TU-Berlin online (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von Funker ® E-Mail, 25474 Hasloh (SH), 22.02.2017, 19:49

Hallo,

ZitatEs ist wirklich so: über den Klang dieser Verstärker muss man nicht diskutieren.
Es macht einfach Spass, mit ihnen Musik zu hören.

Da ist nichts hinzuzufügen.:-D

Mit den Amps hört man Sachen auf den Aufnahmen die man vorher nicht mitbekommen hat. Bei Led Zeppelin war ich völlig überrascht wie das Schlagzeug in den Vordergrund rückt.

Um es mal mit Kurt Schenks Worten zu beschreiben: Ein "baugrubentiefer und furztrockner Bass" trifft es ganz genau. Und es drückt richtig.Auch bei Zimmerlautstärke. Die verwendeten Boxen sind Control 12SR von JBL.
Nicht auszudenken wenn man da was horniges anklemmt.
Bei Billy Cobhams "Stratus" fliegen auf 1 die leeren Bierdosen ausm Regal. Bei "11" denkt man er spielt Live inner Bude.

Ich besitze ein Yamaha Profiamp für Veranstaltungen, den P4500. Der liefert 2x900W an 4 Ohm, seine Daten sind als hervorragen einzustufen und übertreffen den MC Amp.
Im Hörvergleich verliert er gegen das MC Monster.

Der Energieverbrauch ist gigantisch für blosses Musikhören. beide Amps genehmigen sich knapp 400W im Leerlauf und 2kW bei Vollaussteuerung. Mit Blindanteil sind es 2,5 kVA (gemessen)

73
Wolfgang

---
Ground your devices before they ground you!

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
159605 Postings in 14493 Threads, 2638 registrierte User, 191 User online (5 reg., 186 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum