Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

KT88 regenerieren? (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von tt-joschi ® E-Mail, Thüringen, 28.02.2017, 20:01

Guck mal in der Röhrenbude rum, da wurde schon viel über Röhrenregenerieren geschrieben.
Meine Aussage kommt aus meinen Erfahrungen. Ich habe das schon durch was du versuchst. Ich regeneriere nur noch Röhren die es nicht mehr neu zu kaufen gibt.
Es gibt kein Patentrezept für jede Röhre. Am besten lassen sich Röhren mit Thorium und Bariumaufdampf Heizfaden regenerieren. Bei Oxydröhren wirds schon schwieriger. Je höher die Röhre belastet wurde umso geringer sind die Aussichten. Bei deinen KT88 habe ich wenig Hoffnung.
Du brauchst, für die meisten Röhren, ein kräftiges einstellbares Anodenstromgerät, was ca. das 3fache der Nenndaten der zu regnerierenden Röhre schaffen sollte. Ebenso wäre eine einstellbare Heizung von Vorteil. Eine Schutzschaltung gegen das Durchzünden (Kurzschluss) der Röhre sollte auch sein.
Du siehst das ist nicht ganz ohne. So ein Gerät zu bauen kostet Geld, dafür kannste Dir ein paar neue KT88 kaufen. Das lohnt sich nur wenn Du vorhast wirklich viele Röhren zu regenerieren.
Wie schon gesagt, versuchs einfach und schreib über Deinen Erfolg oder Misserfolg.
MfG
Jörg
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
155718 Postings in 14213 Threads, 2585 registrierte User, 154 User online (4 reg., 150 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum