Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

es muß überhaupt nichts weggeschmissen werden! (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von Poströhre ®, 02.03.2017, 19:42

Durch systematisches Vorgehen wird auch der größte Blackbox-Trafo transparent und dieses Knobeln kann auch noch Spaß machen.

- Kerntyp und Kernquerschnitt ermitteln -> Daten von Vergleichstrafos besorgen
- Identifizieren der Wicklungen durch ohmsches Durchklingeln
- Induktivitätsmessungen der Wicklungen und Berechnen der Leerlaufimpedanzen und Übersetzungsverhältnisse
- Identifizieren der Primärwicklung mit Hilfe der o.g. Schritte
- Anschluß an 230V und Beobachten der Leerlauf-Verlustleistung und vergleichen mit Datenblättern von ähnlichen Trafos
- Belasten einzelner Wicklungen gemäß des Trafptyp-gängigen Leerlaufspannungs-Verhältnis. Überwachen des Wirkungsgrades vom kalten bis in den betriebswarmen Zustand hinein, Messen der DC-Widerstandes kalt und betriebswarm und Errechnen der Wicklungstemperatur anhand der Kupferwiderstands-Kurve.
- ist das absolviert, gleichzeitige Belastung aller Sekundärwicklungen gemäß der oben ermittelten Werte und ggf. proportionale Korrektur so dass der Trafo eine Trafotyp-gängige Nennleistung bringt und nochmalige Wiederholung der o.g. Schritte. Dies als Langzeittest (einige Stunden)
- anschließend noch eine Isolationsmessung primär-sekundär betriebswarm. Bei Oldtimern würde ich nur 1kV nehmen.
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
156660 Postings in 14283 Threads, 2600 registrierte User, 143 User online (1 reg., 142 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum