Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

KT88 regenerieren? (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von McKlirr ®, 04.03.2017, 17:28

FunkerHallo,
geht einfacher , Du hast einen Verstärker in den die Röhren reingehören?
Dann den Verstärker einschalten , Ruhestrom so hoch drehen das die Rhren etwas unter der Anodenverlustleistung belastet werden. Mehrere Tage stehen lassen und mehrmals am Tage kontrollieren und evtl den Ruhestrom nachstellen, der bei Erfolg der Aktion langsam steigen wird.
Geräte in denen die Röhren genutzt werden ist immer das beste Prüfgerät.

Stand-By geschädigte Röhren bekommt man fast immer wieder an Start.
73
Wolfgang

Hallo Wofgang,
ich habe ein paar Verstärker mit denen sich die KT's tagelang "kochen" ließen, doch dafür ist das Zeug ja gar nicht gemacht ;-) ...zumal mir das mit der Leistungs/Kosten-Bilanz auch nicht gefallen würde.

Du sagst das Gerät in dem die Röhren genutzt werden ist da beste Prüfgerät, na da klingen die alten KT's leer und schrill. Wo im Gegensatz ein neuer (End)Röhrensatz 2x 4xKT88 bereits bei geringen Leistungen einen sehr vollen Klang mit schöner Tiefenstaffelung ermöglicht.

Ich werde es mal wie es weiter unten im Thema beschrieben wurde (Danke) mit dem für mich einfachsten Aufbau (Glühlampe in Reihe) probieren und die Röhren danach erneut mittels vorher/nachher (Mess)Vergleich messen.

Beste Grüße
McKlirr
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
156465 Postings in 14266 Threads, 2597 registrierte User, 29 User online (1 reg., 28 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum