Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

ECC81 bzw. 12AT7 für eine ausgesprochene Audio / hifi Anwendung gesucht (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von Reflex ® E-Mail, Berlin, 06.03.2017, 17:19

KT880...
Also du hast nichts an der Ohren ....,;-)
nimm einen Spectrumanalyzer , schliesse den amp mit Lastwiederstand an,
speise ein 1 kHz Ton ein und wechsele die Röhren so lange,
bis die K2 Komponente verschwindet und nur noch K3 usw erscheint, dann klingt es sauber aber auch ein wenig steril

Lastwiderstand statt den zum Hören verwendeten Lautsprechern ist doch Mist. Selbst wenn man das so macht, kann man ja auch Röhren verschiedener Hersteller so lange tauschen, bis man ein Maximum an K2 hat. Das klingt dann für die meisten Hörer angenehmer.

Ich frag mich eh, was der Misch-Masch aus Elektronenröhren und Transistoren in dem Verstärker soll. Das ist weder "Fisch noch Fleisch" oder "Röhrenklang noch Transistorklang". Wahrscheinlich will man da beide Enthusiasten - die für den " Röhrenklang" und die für den "Transistorklang" mit einem Gerät bedienen, was technisch unmöglich ist.

Naja, macht man ja heute noch: Vorstufen mit Halbleitern kombiniert mit Röhrenendstufen oder Röhrenvorstufen mit Halbleiterendstufen, beides immer wegen dem "Röhrenklang".:-D

---
Gruß

Kalle

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
157497 Postings in 14348 Threads, 2607 registrierte User, 173 User online (1 reg., 172 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum