Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Fazit: Ausprobieren (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von Poströhre ®, 08.03.2017, 21:20

Gehen wir mal von der animierten Grafik des Leiterschaukelversuchs auf Wikipedia aus und verändern alles schrittweise.

Zuerst stellen wir das Netzteil auf Konstantstrom. Die Leiterschaukel bleibt dann konstant ausgelenkt stehen.

Dann ersetzen wir den Permanentmagneten durch ein U-Eisen. Die Leiterschaukel hat jetzt keine Orientierung mehr und geht in die Nullstellung.

Nun setzen wir an die schmale Stelle des U-Eisens eine Spule, die von einem einstellbaren Netzteil gespeist wird. Das U-Eisen wird zum Elektromagneten. Das Erregermagnetfeld kann nun stetig von 0 an gesteigert werden, folglich haben wir auch eine stetig veränderbare Lorentzkraft bei konstantem Strom durch die Leiterschaukel. Bei Umpolung des Magnetfeldes kehrt sich auch die Richtung der Lorentzkraft um. Wir können also die Leiterschaukel nach links oder rechts ausschlagen lassen, obwohl der Gleichstrom durch die Leiterschaukel absolut konstant bleibt.

Somit kann der Steuertrom durch die stationäre Spule geschickt werden, was für Röhrenschaltungen höchst willkommen ist, da eine stationäre Spule sehr leicht sehr hochinduktiv gemacht werden kann, im Gegensatz zur leichten und filigranen Schwingspule.
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
156486 Postings in 14267 Threads, 2597 registrierte User, 175 User online (6 reg., 169 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum