Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

AÜ-Anzapfung (Small Talk: Off Topic)

verfasst von hoeberlin ® E-Mail, Berlin, 08.03.2017, 22:56

...wobei noch zu bedenken ist, dass in der originalen Schaltung der Anodenstrom über die längere Teilwicklung fliesst, und der Schirmgitterstrom, sowie der gesamte restliche Strom im Radiogerät über die kürzere Teilwicklung in entgegengesetzter Richtung.

Das Ganze ist dann so bemessen, dass der Kern nicht in die Sättigung gehen sollte. Ein Teil der durch den Anodenstrom bedingten Vormagnetisierung des Kerns wird aufgehoben.

Bei der jetzt vorgesehenen Variante fliesst der Anodenstrom über die Gesamtwicklung, sowie der Schirmgitterstrom über einen Teil dieser Wicklung in gleicher Richtung.

Die Vormagnetisierung des Kerns wird also deutlich größer, und dem müsste man durch geeignete Wahl des Arbeitspunktes entgegenwirken, sonst würde der Kern in die Sättigung gehen.

VG Henning

---
Schlau ist wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss.

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
158856 Postings in 14438 Threads, 2626 registrierte User, 169 User online (1 reg., 168 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum