Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Lundahl LL 1692 A (Small Talk: Off Topic)

verfasst von AndreasS ® E-Mail, Mülheim, 10.03.2017, 18:55

Hallo Toni,

die D3a wird hier mit 25 mA bei 190 Volt Anodenspannung genau mit maximaler Verlustleistung betrieben; ihre negative Gittervorspannung beträgt in diesem Fall 1,75 Volt. Der Aussteuerbereich wird durch den Gitterstromeinsatz ab 1,3 Volt begrenzt - folglich beliben 0,4... Volt nutzbar. Mit einem µ von etwa 75 ergibt das eine wenig verzerrte Ausgangsspannung von 30 Volt peak. Der Zwischenübertrager lässt davon am Gitter der 6C33C höchstens schlappe 28 Volt übrig - die Endröhre braucht aber 65 Volt für die Vollaussteuerung.

Zunächst sollte der Arbeitspunkt der D3a stbilisiert werden: da dies weder Schirmgitter- noch Anodenwiderstand übernehmen, muss der Kathodenwiderstand erheblich erhöht werden (und positive Spannung ans Gitter). Dann sollte ein Zwischenübertrager mit einem Übersetzungsverhältnis von wenigstens 1:2 verwendet werden.

Gruß Andreas
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
156569 Postings in 14274 Threads, 2597 registrierte User, 173 User online (9 reg., 164 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum