Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Hochvolt-Netzteile mit LR8 und Bipolar- bzw. MOSFET (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von mobi90 ®, Berlin, 11.03.2017, 20:31

Hey Stefan,

ich baue meine Netzteile ohne speziellen Grund immer mit MOSFETs auf. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Bauteile spielen bei dieser Verwendung keine Rolle.

Ich würde mich jetzt einfach mal aus dem Fenster lehnen und vorschlagen dir den LR8 zu sparen, wenn du magst, natürlich.
Wenn du schon einen IRFxxx aus der Kiste ziehst, dann tuts für die Anodenspannung der Endröhre auch ein einfaches Längsregel-NT, bei der die Referenzspannung fürs Gate des MOSFETs über eine Zenerstrecke realisiert wird. Regelt wohl etwas langsamer, aber das spielt in diesem Fall kaum eine Rolle.

Einen schönen Samstag Abend wünscht,
Michael
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
155776 Postings in 14215 Threads, 2588 registrierte User, 188 User online (3 reg., 185 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum