Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Hochvolt-Netzteile mit LR8 und Bipolar- bzw. MOSFET (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von Reflex ® E-Mail, Berlin, 12.03.2017, 08:10

Wenn man bei einem KHV mit Elektronenröhren und üblichen Siebmitteln der Betriebsspannungen Brummen hört, dass man mit viel "Sand" dämpfen muss, dann stimmt was nicht beim gesamten Schaltungskonzept der Röhrenschaltung. Da Frage ich mich, wie hat man KHVs mit Elektronenröhren früher realisiert, als es den "Sand" noch nicht gab??? Auch gibt es heute moderne Schaltungskonzepte, die Brummspannungen kompensieren, ganz ohne "Sand"!

---
Gruß

Kalle

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
157744 Postings in 14362 Threads, 2607 registrierte User, 160 User online (0 reg., 160 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum