Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Hochvolt-Netzteile mit LR8 und Bipolar- bzw. MOSFET (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von radio-volker ® Homepage E-Mail, Trentino (TN), 12.03.2017, 11:00

Servus,
Vermute deswegen, weil die Amis den in der Originalschaltung verwendet haben,
ich verwende BUL38d, davon habe ich mal eine Schachtel voll geschenkt bekommen für kleines Geld ( Glas Wein an der Bar). Egal, die Schaltung funktioniert und ich benutze sie in Netzgeräten für Batterieröhrengeräte zum Einstellen der Ua, vorwiegend bei den Kisten mit K-Röhren, die 120V-135V haben wollen, da wird es dann knapp mit dem TL783.
Was sonstige Röhrenschaltungen angeht, gehe ich kondom mit den Vorschreibern, braucht man nicht, wenn es brummt, ist der Aufbau falsch, man braucht auch keine 220uf.
Gruss, Volker

---
http://Luxkalif.de.tl

Bitte täglich das warme Wasser neu erfinden!

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
158082 Postings in 14383 Threads, 2618 registrierte User, 168 User online (2 reg., 166 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum