Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Radioaktivitätsmessung (Tech Talk: sonstiges)

verfasst von AZ11 ®, 17.03.2017, 19:59

Für den "Fall der Fälle" kann es zumindest nicht schaden,einen Geigerzähler zu haben.
Wenn man in soein Problem wirklich mitten rein gerät,ist natürlich alles zuspät...aber in Randbereichen/auf der Flucht wäre es extrem sinnvoll,wenn man selber überprüfen kann ob Wasser/Lebensmittel/Umgebung usw verstrahlt sind,oder ob man irgendwas an den Klamotten haften hat.

Nur solche Szenarien sind ja zum Glück so unwarscheinlich,das es zumindest aus meiner Sicht unangemessen wäre NUR für diesen Fall ein teures Neugerät anzuschaffen.

Beim Kauf von alten Militär Geigerzählern muss man auch drauf achten was da für ein Zählrohr bei ist.Manche Geräte bzw manche oft mitgelieferte Zählrohre sind dermaßen unempfindlich,das man damit in der Hobbywerkstatt rein garnix anfangen kann...und im Notfall,wenn DER dann doch lostickt,signatisiert das nur noch das es Zeit wird das Testament aufzusetzen.

Die Geräte werden von gewerblichen Anbietern zum Verkauf gerne mit solchen Hochdosiszählrohren bestückt,weil mangels Nutzen billig bzw mangels Nutzen die Depotbestände solcher Typen nicht aufgebraucht wurden und überhaupt noch vorhanden sind.

Grüsse,
der Jens
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
155503 Postings in 14199 Threads, 2583 registrierte User, 193 User online (5 reg., 188 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum