Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

LCR T4 ESR Tester TE461- Frage!! (Small Talk: Off Topic)

verfasst von radio-volker ® Homepage E-Mail, Trentino (TN), 19.03.2017, 20:35

Servus,
Das geht quer Beet durch alle Typen, meines Erachtens dürfen Kondensatoren keine Leckströme haben, will heissen, sie haben einen endlichen Widerstand und das ist nicht gut in alten Radios, das verschiebt die Spannung am G1 Gitter.
Von daher werde ich die mal konsequent aussondern für die Gemeindehof Schrottkiste.
Evt. kann man Elkos ja noch formieren, die haben immer einen minimalen Leckstrom,
aber bei Wickel Kos von 200pf bis 2,2 uf sollte das nicht sein. Aufgefallen ist mir das besonders bei den weissen Militär US Mylar Ko's 1 uf und 2,2uf als Vergleich, die haben einen sehr geringen ESR Wert und absolut keinen Leckstrom, die kommen also in Gut-Töpfchen. Bei anderen Kos von Philips, Wima, Dubilier, Ero war da immer ein Leckstrom, ausgenommen bei den gelben Philips Senf-Kos.
Die Leckströmer werde ich also vorsichtshalber entsorgen.
Gruss, Volker

Edit:
Hier 2 Bilder meiner Lieblings Axial Kos , die ich immer gern in Radios und Verstärkern verwende:

[image]

[image]

Bei den Kos kann man nichts verkehrt machen, Produktion 60-iger Jahre und kamen aus einem Nachschublager aus San Diego der US-navy.
Sowas High-Endiges wir heute garnicht mehr produziert.

---
http://Luxkalif.de.tl

Bitte täglich das warme Wasser neu erfinden!

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
157744 Postings in 14362 Threads, 2607 registrierte User, 152 User online (0 reg., 152 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum