Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

DVB-T2 Informationsdebakel (Small Talk: Off Topic)

verfasst von Reflex ® E-Mail, Berlin, 20.03.2017, 19:19

Bastelkarpo...Ich kann mir nicht vorstellen, das es nicht möglich gewesen wäre ein verbessertes DVB-T mit Abwärtskompatibilität zu entwickeln aber das wollte man einfach nicht.Für Lobbyisten sind auf diese Art auf Kosten des armen Michel Millionengewinne drin.
...

Das mit der Abwärtskompatibilität ist leider so nicht realsierbar und das betzrifft nicht nur den Wechsel von DVB-T auf DVB-T2, das betraf auch den Wechsel von DVB-S zu DVB-S2 und wird auch in ferner Zukunft den Wechsel von DVB-C nach DVB-C2 betreffen. Bei Digital-Radio ist auch nicht anders, siehe DAB und DAB+.

Zu Analogzeiten war das noch "einfach" zu machen, weil da längst nicht die physikalischen Grenzen der Übetragungstechnologien ausgeschöpft waren. Bei den digitalen Übetragungssystemen sieht das dann doch sehr viel anders aus und technisch bedingte Grenzen lassen sich nur noch mit nicht mehr abwärtskompatibelen, neuen Lösungen überwinden.

Beim terrestrischen TV in Deutschland ist aber so ziemlich alles schiefgelaufen, was schieflaufen konnte. Erst hat die Telekom nach der halbherzigen Umstellung auf DVB-T die Media Broadcast GmbH ausgegliedert, dann händeringend einen Käufer dafür gesucht. Einzig die französische TDF hat die Media Broadcast GmbH dann unter dem von der Telekom vorgesehenen Preis gekauft und dann solange betrieben, bis der Kaufpreis sich gerade so amortisiert hat. Rechtzeitig vor der politisch beschlossenen Umstellung auf DVB-T2 hat dann TDF händeringend einen Käufer für die (nicht profitable) Media Brodcast GmbH gesucht und außer der Mobilcom-Debitel GmbH als Tochterunternehmen der freenet AG in letzter Minute keinen Kaufinteressenten gefunden. Wer Mobilcom-Debitel und frennet kennt, muss Schlimmes ahnen. Wie "unprofessionell" die ganze Umstellung von der freenet AG bisher kommuniziert wurde, sagt eigentlich alles!

Ich weiß bis heute nicht, welche der jetzigen DVB-T Programme im Berliner Raum wirklich dann in 10 Tagen noch als DVB-T2 gesendet werden. Zur Zeit sind werden bei uns jedenfalls DVB-T Prgramme gesendet, die für DVB-T2 bisher nicht vorgesehen wurden.

---
Gruß

Kalle

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
159605 Postings in 14493 Threads, 2638 registrierte User, 188 User online (5 reg., 183 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum