Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Netzteil ist zu fleißig (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von McCoy-Tyner ®, 07.06.2017, 11:59

Hallo Martin,
was die Heizung angeht, so sollte ein Serienwiderstand helfen - auch wenn der ein bischen Wärme abkönnen muß.
Die Anodenspannung könnte sich dadurch reduzieren lassen, dass Du den Eingangskondensator verkleinerst - beispielsweise auf 4 µF (Schuss ins Blaue). Die GZ34 wird es Dir danken, ganz ohne Eingangskondensator vor der Drossel wird sich die Lastspannung auf 0.9⋅Urms einstellen, vielleicht reicht Dir das ja sogar (bin mir aber nicht ganz sicher). 300 V Anodenspannung wäre nämlich nett, dann könntest Du auch die Schutzdioden vom g2 entfernen und das ganze mit reduzierter Anodenspannung (aber gemäß Datenblatt EL84) betreiben.
Du wirst sehen müssen, wie es funktioniert. Wenn die Endröhren im B-Betrieb (oder auch AB - Betrieb ...) laufen, ist es nicht gut, die Anodengleichspannung per Serienwiderstand abzusenken, da dadurch das Netzteil "weich" wird.
Grüße




Dieter
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
159430 Postings in 14483 Threads, 2633 registrierte User, 29 User online (0 reg., 29 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum