Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Netzteil ist zu fleißig (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von McKlirr ®, 10.06.2017, 11:27

Gertgenau: RGN1064, AZ1, AZ11, AZ12 etc. etc sind speziell dafuer ausgelegt ;-)

hi, solange die benötigte Zeit zur Ereichung der Katodenbetriebstemperatur aller weiteren benutzten Röhren, so auch der direkt beheizten, ähnlich oder bestenfalls identisch zur Geichrichterröhre war/ist, wurde auch hier der Zweck mitbedient.

Das gleiche Prinzip zur Schonung der Katoden, also erst heizen erst dann die Betriebsspannung anlegen wird u.a. auch beim "Softstart" für Neonröhren angewendet.

In diesem Artikel oben rechts im 2. Absatz steht sinngemäß, dass die zeitlich richtige Vorheizung, also die Betriebstemperatur der Katoden das entscheidende Kriterium für eine zum Teil bis zu 50% längere (Katoden)Lebensdauer ist. Elektrisch gesehen machen die Katoden in der Neonröhre und Elektronenröhre das gleiche - Elektronen emittieren. Bei allen meinen Geräten mit Endstufenröhren habe ich eine Zeitverzögerung eingebaut, bzw. bei Industriegeräten wie z.B. beim TVA-1 nachgerüstet.

Gruß McKlirr
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
159452 Postings in 14485 Threads, 2634 registrierte User, 177 User online (0 reg., 177 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum