Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Netzteil ist zu fleißig (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von McKlirr ®, 10.06.2017, 14:44

Gert
McKlirr
Gertgenau: RGN1064, AZ1, AZ11, AZ12 etc. etc sind speziell dafuer ausgelegt ;-)

hi, solange die benötigte Zeit zur Ereichung der Katodenbetriebstemperatur aller weiteren benutzten Röhren, so auch der direkt beheizten, ähnlich oder bestenfalls identisch zur Geichrichterröhre war/ist, wurde auch hier der Zweck mitbedient.

Abgelehnt. Die direkt geheizte Gleichrichterroehre ist nach max. 3 Sekunden hochpotent, da sind die Katoden indirekt geheizter Roehren erst handwarm,

lehns doch ab, lache drüber, etc. - deine Sache

Dass ich geschrieben habe, dass das nur dann funktionert wenn auch alle weiteren verwendeten Röhren diesem Anheizzeitkriterium, der selben Katodenart entsprechen hast du sicher verstanden? Nur weil es früher kaum zeitverzögerte Anodenspannungszuschaltung gab, heist es ja noch lange nicht dass es heute nicht auch anders geht. Röhren sind Verschleißbauelemente, wenn ich sie hier und da schonender behandeln kann dann tue ich das. Zu mal ich finde dass die heutigen Röhren meiner Meinung selten oder gar nicht mehr an die damalige Fertigungsqualität inkl. Grundlebensdauer herankommen.

Gruß McKlirr
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
158143 Postings in 14387 Threads, 2618 registrierte User, 271 User online (3 reg., 268 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum