Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Wo Ferritperlen anordnen ? (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von Reflex ® E-Mail, Berlin, 13.06.2017, 16:42

Hallo Stefan,

die ECL82/PCL82 ist richtig gutmütig und von hohem mu kann man bei der Röhre eigentlich noch gar nicht reden. Schwingneigung, insbesondere der Endpentode, findet man dann eher bei den Verbundröhren für TV-Videoenstufen (E/PCL84 und ganz besonders E/PCL200 wie auch E/PFL200), die für niederohmige Widerstandslasten ausgelegt sind, wenn man diese als NF-Enstufen mit Ausgangstrafo verwenden will. Wobei die E/PCL82 auch bei einigen S/W-TVs mit kleineren Bildröhren in Videoenstufen zu finden ist. Das war dann aber eher eine Notlösung der TV-Hersteller, um die Vielfalt verschiedener Röhrentypen im TV gering zu halten (E/PCL82 im NF-Tel, im Vertikal-Teil und im Video-Teil, sogar teilweise als Amplitudensieb und Horizontal-Oszillator). Eigentlich konnte man bis auf die Horizontal-Endstufe mit nur zwei verschiedenen Röhrentypen bei S/W-TVs auskommen: E/PCL82 wie erwähnt verwendet und für den HF/ZF/DF-Tel dann E/PCF80 oder E/PCF82. So ähnlich "rationalisiert" wurde ja der RFT Alex mal gefertigt. War aber eher dann durch die Kompromisse ein problematischer und wenig erfolgreicher TV.

---
Gruß

Kalle

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
159502 Postings in 14490 Threads, 2635 registrierte User, 200 User online (3 reg., 197 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum