Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

PSE ECC99 mit Probleme (Small Talk: Off Topic)

verfasst von nick_200 ®, 06.08.2017, 08:42

HI,

so, habe jetzt die Schaltung weiter Optimiert. Hier die Ergebnisse:

Habe die Vorstufe so abgeändert, dass die mehr K2-Klirr erzeugt. Diese kompensiert den Klirr der Endstufe. Weiterhin habe ich den 5,2kOhm-Abgriff für die Primärseite genommen statt den 4kOhm. So wird die Belastungskennlinie flacher und der Klirr sinkt. Leider sinkt dann auch die Ausgangsleistung von 2 Watt auf 1,9 Watt pro Kanal.

So reicht jetzt eine Gegenkopplung von 2,5dB für 3% k2-Klirr.

Hier bei 1 Watt an 8 Ohm und 2,5dB Gegenkopplung:
[image]
--> 3% und fast zu 100% k2 ;-)
--> kein Brummen oder Rauschen. Und das ohne Drossel oder Kondensatorengräber ;-)

Hier noch über der Frequenz
[image]
--> bei niedrigen Frequenzen höherer Klirr. Unterstützt den weichen Klang ;-)

Hier noch mit Phase:
[image]
--> nie über 90%. Kein Motorboating zu erwarten.

Die Ausgangsleistung ist 1,9 Watt pro Kanal. Bei meinen Test an einem meiner 90dB/m-Lautsprecher mit 1 Watt gab es von meiner Familie bereits Beschwerden wegen der Lautstärke ;-) Wenn dann beide Kanäle aufgebaut sind wird wohl für Zimmerlautstärke deutlich weniger als 1 Watt pro Kanal genügen. In diesem Betriebspunkt ist dann auch der Klirr niedriger...

Wenn er dann fertig ist, ist so ein Verstärker interessant für die Leser-Briefe?

Gruß
Dominic
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
159579 Postings in 14491 Threads, 2637 registrierte User, 213 User online (3 reg., 210 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum