Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

audiolab 8000c (Tech Talk: sonstiges)

verfasst von radio-volker ® Homepage E-Mail, Trentino (TN), 10.08.2017, 07:20

Servus,
Einige Aufnahmen von diesem "vintage" Vorverstärker, der fast ausschliesslich mit "rauscharmen" BC560B bestückt ist, davon dann aber auch fast 30 Stück. Das Gerät arbeitete seit fast 25 Jahren problemlos mit dem Technics SL-DL1 zusammen.
Beide funktionierten schlagartig nicht mehr, beim Plattenspieler war der Motorsensor (der steuert auch den Tangentialarm) defekt und ein neuer Riemen war fällig, beim Vorverstärker hatte der Umschalter MM-MC ein Kontaktproblem, das ich mit Oszillin T6 in den Griff bekam.
Der VV ist soweit sehr sauber aufgebaut, bin sehr zufrieden das beide alten Geräte wieder gut funktionieren.
Gruss, Volker
[image]

[image]

Diese hohlen Alublöcke sitzen über jeweils 2 Stück BC560B, dienen wohl zu Kühlung? oder nur als Abschirmung?

[image]

Das ist alles noch sehr sauber aufgebaut auf der Platine, da gibt es noch keine chips usw. Punktuell habe ich auch die Elkos geprüft von unten, deren Werte sind immer noch top!

[image]

Gesamtansicht der Platine im Gehäuse, bis heute arbeiten die Klangsteller und das Poti geräuschfrei. Selbst die beiden Drehumschalter zwecks Auswahl der Tonquelle (Eingang und Ausgang zum Tapedeck zwecks Aufnahme)arbeiten ohne Knacksen.
Das haben die Engländer damals gut gebaut. Sind aber inzwischen auch nach China umgezogen.

---
http://Luxkalif.de.tl

Bitte täglich das warme Wasser neu erfinden!

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
159487 Postings in 14489 Threads, 2635 registrierte User, 185 User online (1 reg., 184 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum