Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Wie sollte man schalten? (Tech Talk: sonstiges)

verfasst von uwe berlin ® E-Mail, 28.03.2012, 23:07

Hallo Micha,

Dein Beitrag ist recht offen gehalten - deshalb: "nun mal Butter bei die Fische".
Hier ein Auszug aus dem Datenblatt von Amperite 6NO60:
[image]
Mein "Englisch" ist nicht so gut und meine Erkenntnistiefe für die Abläufe bei der Gleichrichtung reichen nur für "normale" Anwendungen ... :-P

- Rating: 3A @ 110V = bis 110V Schaltspannung kann ich nominell bis zu 3A schalten
- Input information: 2 Watt Heizleistung
- Initial Dielectric strenght: ist die maximale Spannungs-Schaltleistung = 500Vrms?

a) Wenn ich Deinen Beitrag richtig verstehe, sollte es bei Zweiweggleichrichter unproblematisch möglich sein, die Röhre / das Relais von Mittelanzapfung nach Masse zu schalten. Spannungsunabhängig - maßgeblich wäre nur die Begrenzung auf 3A. Richtig?

ba) Bei Brückengleichrichter könnte man die Röhre bis 500V Schaltleistung in der Versorgungsspannung einsetzen, maximale Strombelastung etwa 600mA ?

bb) Bei Brückengleichrichtung könnte man die Röhre / das Relais ohne Spannungsbeschränkung nach den Dioden zur Masse einsetzen, wenn ... ?

Du siehst, ich bin ein wenig ratlos :-|

Danke für Deinen Tip und bis bald in Mülheim viele Grüße

uwe berlin

---
Je weniger Einer weiß, desto fester glaubt er an das, was er weiß.
(Plato; vergessenes griechisches Basiswissen)

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
146442 Postings in 13512 Threads, 2461 registrierte User, 94 User online (2 reg., 92 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum