Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Speicher für Relais-Computer (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von unixfan ®, 13.04.2012, 19:26

Hallo,

ja, ueber die Methoden mit Kondensatoren hab ich nachgedacht. Es gibt auch schon jemanden, der etwas aehnliches wie ich es vorhabe bereits gebaut hat, und er hat Kondensatoren als Speicher benutzt (http://www.northdownfarm.co.uk/rory/tim/gallery.htm). Seine Planung unterscheidet sich von meiner im grossen und ganzen nur davon, dass ich weniger Universalregister, dafuer aber einen Programmzaehler und eine Zustandsmaschine im Steuerwerk habe.
Bei ausreichend grossen Kondensatoren kann man sich den Refresh wahrscheinlich sparen.
Ich denke nochmal darueber nach, aber wenn ich mich richtig erinnere, habe ich das damals verworfen, weil ich keine Dioden einsetzen wollte und ich ohne diese wieder auf viele Roehren oder Relais zurueckgreifen haette muessen. Andererseits sind Dioden ja nicht unbedingt moderne Halbleiterbausteine (die ich nicht benutzen moechte). Das ganze ist eher eine subjektive Entscheidung gewesen, weil mir das als eine wunderbare Moeglichkeit erschien, mal was mit Roehren zu machen und ein Kernspeicher einfach irgendwie schoener ist als ein Berg Elkos (ein netter Gedanke waere vielleicht noch, selbstgebastelte Kondensatoren mit geringer Kapazitaet zu benutzen und beim Auslesen mit Roehren zu verstaerken).
Die Bedenken bzgl. der Permanentmagnete kann ich verstehen, ich habe die auch. Aber Ausprobieren kostet (fast, ein Magnet 10ct) nichts.

Viele Gruesse,
Peter
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
146499 Postings in 13519 Threads, 2463 registrierte User, 76 User online (8 reg., 68 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum