Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Röhrendaten1 | Röhrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Anodenspannung mittels Kaskade? - Dimensionierung? (Small Talk: Off Topic)

verfasst von Röhrenwilly ®, Berlin, 22.04.2012, 22:56

Warum sollten die Kondensatoren innerhalb der Kaskade 400V aushalten müssen?

Man sagt als Richtwert in einer Ladungspumpe sollen die Kondensatoren grob das doppelte der Scheitelspannung der Ausgangsspannung haben. Also sind wohl 40V - Kondensatoren ausreichend, außer für den "Endpufferkondensator" (der wirklich die volle End-Spannung abbekommt) erforderlich. Jeder Kondensator innerhalb der Kaskade hat ja maximal die Scheitelspannung (12 x Wurzel aus 2) der 12V~ aufzunehmen und alle Kondensatoren sind ja nur in Reihe geschaltet. Also gehen billige 0815 Kondensatoren.

Oder liege ich jetzt völlig falsch.

---
"Bin der beste Freund von russischen Röhrenhändlern"

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
147088 Postings in 13571 Threads, 2471 registrierte User, 89 User online (1 reg., 88 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum