Jegliche gewerbliche Nutzung - auch Internet-Auktionen - wird hiermit untersagt!

Röntgenfotos der EL503

Grundlage der auf dieser Seite gezeigten Röntgenfotos war die folgende EL503; sie ist eine der beiden die ich Jürgen zur Verfügung stellte. Der Getterspiegel ist bei ihr schon weitgehend verschwunden (wenn auch nicht ganz so schlimm, wie auf den Bildern zu erkennen - durch die starke Lichtquelle siehts schlimmer aus als es ist), sie funktionierte dennoch einwandfrei, hatte volle Emission).

   


Hallo Jochen,
Hier einige Informationen zu den Aufnahmebedingungen, die zu den folgenden Röntgenfotos führten:

Aufgenommen wurden die Bilder mit einem 16"-LAE-Sensor mit 200 m Pixelgröße, der allerdings ausgerechnet bei diesen Aufnahmen teilweise defekt war (und zwar genau an der Grenze zu dem Bereich, wo keine optischen Strahlfehler auftraten; siehe das folgende Bild "EL503 seitlich längs gerade" :


Bei dem nächsten Foto "EL503 von oben gerade" fluchtet die Röhre mit dem Zentrum des Röntgenstrahls, so daß keine optischen Fehler sichtbar sind.


Es wurde aber auch bewußt mit schrägem Strahl aufgenommen, so daß Details wie z.B. die Schlitzblenden im g3-Strahlleitblech sichtbar gemacht werden konnten.
Durch die 200-Struktur des Sensors waren allerdings keine Gitterstrukturen zu erkennen (die Gitterdrähte sind dünner) und eine geometrische Vermessung der EL503 mangels Auflösung der für medizinische Zwecke optimierten Komponenten nicht möglich.

EL503 Valvo seitlich laengs leicht schraeg :


EL503 Valvo seitlich quer :

EL503 Valvo von oben schraeg :


EL503 Valvo von vorn gerade :


EL503 Valvo von vorn schraeg :


Die Röntgenkammer war eine Yxlon mit fokussierbarer Röntgenröhre, die so gut wie möglich fokussiert wurde und auf 100 kV mit 6,4 mA lief.
Die Ausfilterung der weichen Strahlung zur besseren Kontrastgebung erfolgte mit einem Kupferblech, Stärke 0,5 mm.
Die Objekte lagen unmittelbar vor dem LAE-Sensor; in einem Abstand von ca. 1 m von der Röntgenröhre.
Die nachfolgende Skizze "Röntgenaufbau für EL503-Bilder" zeigt die Anordnung der bildgebenden Teile in der Yxlon-Kammer.



Zurück zur Hauptseite